Übersicht/overview/vue d'ensemble ENA Programmheft

finished and sent: Bächlekunst Ausstellung (EN Larry✓, FR Didier✓)
finished and sent: 1_ L’audit de la dette publique : un instrument à utiliser ? (DE Harald✓, FR Fiona✓)
finished and sent: 2_Solidarity Economy (EN Tim✓, FR Didier✓)
3_EXKURSIONEN WÄHREND DER ENA (EN Fiona✓, FR Hélène✓)
4_"City, Gates and Storytellers" The Cathedral Walk (English only✓)
5_Konsumkritischer Stadtrundgang - Eine Weltreise durch die Innenstadt (EN Larry✓, FR Hélène✓)
6_Ökostadtteil Freiburg-Vauban (EN Tim✓, FR Didier✓)
7_Ökostadtteil Freiburg-Vauban: weltweit erste Plus-Energie-Siedlung - weitere Energie- und Klimaschutz-Pioniergebäude (EN Tim✓, FR Didier✓)
8_Freiburg und seine Universität unter dem Nationalsozialismus (EN+FR Fiona✓)
9_Elektrizitätswerke- Stromrebellion in Schönau (EN Tim✓, FR Didier✓)
10_Blockheizkraftwerke (BHKW)* - der effiziente Kern der Energierevolution - für Klimaschutz, Atomenergie-Ausstieg und Energie-Autonomie (EN Tim✓, FR Didier✓)
11_Piluweri- Gärtnerei Hügelheim (EN Tim✓, FR Didier✓)
12_Ökoweingut Dilger (EN+FR Fiona✓)
13_Europaparlament Strasbourg (EN+FR Fiona✓)
14_Radio Dreyeckland (EN+FR Fiona✓)

Bächlekunst Ausstellung

DE
Bächlekunst Ausstellung
Konzept und Realisierung 2011
Ein Kunstprojekt konzipiert für die Freiburger Altstadt, im Rahmen der European Network Academy for Social Movements

1 FR L’audit de la dette publique : un instrument à utiliser ?

FR
L’audit de la dette publique : un instrument à utiliser ?
De nombreux mouvements soutiennent la réalisation d’un audit de la dette publique (sous contrôle citoyen) afin de déterminer quelles dettes doivent être annulées / répudiées ou renégociées de manière drastique pour cause d’illégitimité, d’illégalité et/ou pour leur caractère odieux.

2 DE Solidarity Economy WS2

DE
Solidarity Economy WS2

Wege aus der Krise - neue Perspektiven: Betriebe in Belegschaftshand!

Workshop der Kampagne ‚Betriebe in Belegschaftshand‘
Bei Insolvenzen, Firmenverkäufen und –Übernahmen werden MitarbeiterInnen zur Manövriermasse. Viele verlieren ihre Jobs weil der Betrieb zerschlagen wird, andere müssen drastische Verschlechterungen der Arbeitsbedingungen und der Bezahlung hinnehmen. Die Alternative kann in der Übernahme des Unternehmens durch die Belegschaft bestehen.
Viele Unternehmen und Projekte in Europa arbeiten bereits erfolgreich in Selbstverwaltung. Mit Beispielen von Betrieben in Belegschaftshand sollen Machbarkeit und Attraktivität dieses Weges aufgezeigt werden. Dabei geht es vor allem um die Verbesserung der gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, sowie die Entwicklung der unterstützenden gesellschaftlichen Strukturen. Wir werden vom aktuellen Beispiel der Genossenschaftsgründung hngeno berichten, mit der es der es der Belegschaft gemeinsam mit KundInnen und unserer Kampagnengruppe gelang, den Rüstungsinvestor Carlyle an der Übernahme des Ökotextilanbieters Hess Natur zu hindern.

3 DE Exkursionen während der ENA, Einleitung

DE
Exkursionen während der ENA, Einleitung

  • Bildung, Bewegung und Spaß jenseits der Hörsäle

Freiburg und die Region bieten eine kaum zu überblickende Fülle an interessanten Ausflugszielen. Als Vorbereitungsgruppe haben wir uns entschieden, das Lernen über ökologische, ökonomische und politische Zusammenhänge nicht nur in den Räumen der Universität stattfinden zu lassen. Jeden Nachmittag werden wir das Unigelände verlassen und interessante Orte in der Stadt oder der Region aufsuchen.
Zahlreiche ökologisch und sozial innovative Projekte, die zur Nachahmung anregen mögen, können besichtigt werden. So ist die Freiburger Region in der Entwicklung regenerativer Energien führend. Einige Projekte mit Vorbildcharakter werden wir besuchen. Stadtführungen unter globalisierungskritischer Sicht sind ebenso Teil des Exkursionsprogramms wie eine Führung durch

4 EN "City, Gates and Storytellers" The Cathedral Walk

EN
"City, Gates and Storytellers" The Cathedral Walk
http://historix-tours.de/
Here's to our jolly horse-groom Lambert of Fryburg or his charming wife Hiltrud! Keep close to his oil lamp as you follow him through narrow alleyways, hidden courtyards and into the craftsman's quarter of old. Your trusty guide will talk of the times when he lent a helping hand in building the town wall. He was there when the city gates were erected and when the citizens dug out the first Bächle in front of their modest houses. What did the citizens do when Freiburg came under siege? Who murdered the town councillor Master Konrad in 1492? Hear of Master Hauri's ruthless deed, and find out what's really wrong with our famous Münster ... take a walk with Lambert through the city's medieval past!

Duration: 2h
Number of participants: 15
Contact person: Astrid Schaffert
Guide: Michael Weis, Historix
Language: English only
When: Wednesday 10.8. at 17:00
Meeting point: Schwabentor, at foot of stairs leading to Schwabentorsteg

FR

”La Ville, ses Portes, ses Conteurs" Bal(l)ade de la Cathédrale
http://historix-tours.de/

5 DE Konsumkritischer Stadtrundgang - Eine Weltreise durch die Innenstadt

5_DE_orig Konsumkritischer Stadtrundgang - Eine Weltreise durch die Innenstadt
Unsere Stadtführung begleitet junge Erwachsene auf den Fährten alltäglicher Waren. Statt bekannte Sehenswürdigkeiten abzuklappern, bieten wir eine Stadtführung der besonderen Art.
An vier Stationen beleuchten wir Produkte wie Turnschuhe, Papier oder Fleisch, um die Zusammenhänge moderner Produktionsbedingungen zu verdeutlichen. Konzerne prägen über ihre Marke und ihre Werbemethoden unseren Alltag, hinter der Glanzfassade stecken aber allzu oft Lohndumping, Ressourcenausbeutung und Menschenrechtsverletzungen. Bei dieser besonderen Stadtführung werden Klamottengeschäfte, Einkaufszentren und ein EineWeltLaden aus globalem Blickwinkel betrachtet.
Wir arbeiten interaktiv, erfahrungs- und handlungsorientiert und lassen somit euch - die TeilnehmerInnen - die Zusammenhänge selbst entdecken.
KauFRausch informiert…
…darüber, was sich hinter lässigen Werbebotschaften verbirgt;
…darüber unter welchen Bedingungen alltägliche Produkte hergestellt werden;
…und auch darüber, was an positiven Ansätzen und Alternativen existiert.

6 DE Ökostadtteil Freiburg-Vauban

DE
Ökostadtteil Freiburg-Vauban
Vauban ist ein sozial-ökologischer Modellstadtteil auf einem ehemaligen Kasernengelände in Freiburg mit jetzt 5000 Bewohnern. Er ist der kinderreichste Stadtteil Freiburgs, geprägt durch eine vielseitige Architektur mit hohen Umweltstandards: Niedrigenergie- Passivhaus und Plusenergiebauweise, Solaranlagen und begrünten Dächern, Regenwassernutzung.

Eine große Wohn- und Lebensqualität wird erreicht durch: ein nutzerfreundliches Baugruppenmodell, Kinder- und Familienfreundlichkeit, intensive Kommunikation und nachbarschaftliches Zusammenleben, kurze Wege mit guter Infrastruktur (Schule, Kindergärten, Geschäfte), öffentlicher Verkehr durch Straßenbahn und großes Carsharing Angebot.

7 DE Ökostadtteil Freiburg-Vauban

DE
Ökostadtteil Freiburg-Vauban: weltweit erste Plus-Energie-Siedlung - weitere Energie- und Klimaschutz-Pioniergebäude

8 DE Freiburg und seine Universität unter dem Nationalsozialismus

DE
Freiburg und seine Universität unter dem Nationalsozialismus
Noch heute zeugen die Worte „Dem ewigen Deutschtum“ über dem Haupteingang der Universität vom Einfluss, den die nationalsozialistischen Ideologie auf Forschung und Lehre ausübte. Spätestens mit der nationalsozialistischen Machtergreifung 1933 übte die NSDAP ihre Herrschaft auch in Freiburg aus. Nach den faktisch unfreien Wahlen 1933 hisste die NSDAP ohne Genehmigung des damaligen Zentrum-Bürgermeisters Bender die Hakenkreuzflagge, und KPD- sowie SPD-Funktionäre wurden in Freiburg und Umland wie anderswo auch verfolgt und festgesetzt. Es folgte die Deportation jüdischer Mitbürger und die Zerstörung der Synagoge. Wie konnte nach diesem Terror wieder ein freier Lehrbetrieb beginnen?
Ein ehemaliger Universitätsmitarbeiter wird in diesem Stadtrundgang die wechselvolle Geschichte der Freiburger Universität beleuchten und auf die Schwierigkeiten für Stadt und Universität während des Nationalsozialismus und des darauf folgenden Wiederaufbaus eingehen.

EN Fiona
Freiburg and its university under National Socialism